prizeotel Hamburg-City

Hafengeburtstag Hamburg

Alle Infos zum maritimen Mega-Event – Hintergründe, Top-Locations, Rahmenprogramm.

Hamburg und sein Hafen sind untrennbar miteinander verbunden. Allein schon, weil der Hafen sich nicht vor den Toren der Stadt, sondern mittenmang ist. Das ist so überragend schön, dass selbst Ur-Hamburger noch immer ihre Mittagspause nutzen, um sich eine steife Brise und etwas Hafenflair um die Nase wehen zu lassen. Ist aber auch einfach zu cool, wenn man an den großen Pötten vorbei schlendert, mit Blick auf Köhlbrandbrücke oder Elbphilharmonie, während das Geschrei der Möwen und der typische Hamburger Slang die Ohren erfüllt. Verleiht jedem Tag ein bisschen Urlaubsflair.

Apropos Elbphilharmonie. Wir Hamburger haben es ja nicht so mit komplizierten Namen. Die meisten Hanseaten nennen das Ding inzwischen Elphi, wobei einige die Bezeichnung Flötenbude passender finden.

Kleine Hafenkunde

Nachdem die Grafen von Schauenburg im Jahr 1143 Lübeck gegründet hatten, legten sie 1188 nach und bauten die Hamburger Neustadt. Sie lag perfekt an Elbe und Alstermündung, nahe zur Altstadt, und wurde zum Umschlagplatz und Großlager für die verschiedensten Güter. Es war naheliegend, hier einen großen Hafen anzusiedeln. Der  7. Mai 1189 gilt als Geburtstag des Hamburger Hafens, der nachhaltig die Stadt prägen und verändern sollte, und das bis heute. Somit ein guter Grund, dieses Ereignis jedes Jahr ordentlich zu feiern. Und das können wir Hamburger!

Der Hamburger Hafengeburtstag

Mehr als eine Million Menschen feiern jedes Jahr im Mai vier Tage lang den Geburtstag des Hamburger Hafens. Somit ist aus dieser Veranstaltung der größte Hafengeburtstag der Welt geworden. Mit einem so vielfältigen Programm, dass selbst überzeugte Quiddjes voll auf ihre Kosten kommen. Start und Abschluss eines jeden Hafengeburtstages sind die großen Paraden, an denen gigantische Kreuzfahrtschiffe, imposante Großsegler, Schiffe von Marine und Wasserschutzpolizei, Motor- und Segelyachten sowie Traditions- und Museumsschiffe teilnehmen. Insgesamt tummeln sich an diesen Tagen mehr als 300 Schiffe auf der Elbe und bieten gemeinsam mit Elbphilharmonie, den Landungsbrücken und dem Hafen eine sensationelle Kulisse. Noch großartiger als der Blick von Land auf die Paraden ist es, mittendrin zu sein. Zahlreiche Anbieter ermöglichen beim Open Ship einen Besuch an Bord oder fröhliches Mitschippern.

Wasser marsch!

Während des Hafengeburtstages ist eigentlich überall und rund um die Uhr schwer was los. Aber es gibt Programmpunkte, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Einer davon ist das Schlepperballett. Ja, richtig gehört! Eigentlich ist es Aufgabe der kleinen, bis zu 3000 PS-starken Kraftpakete, riesige Containerschiffe sicher durch den Hafen zu geleiten. Aber einmal im Jahr zeigen sie ihre verspielte Seite. Dann drehen sie, von Musik unterlegt und nach einer ausgefeilten Choreographie, ihre Pirouetten auf der Elbe.

Auf einem Hafengeburtstag darf der Wassersport natürlich nicht fehlen. In Hamburg sind es die HafenCity Championships für Drachenboote und Nachwuchssegler, die den Grasbrookhafen in eine Wasserarena verwandeln. Toll für die Zuschauer ist, dass man nicht viel näher am Geschehen sein kann.

Der Faszination Schiff kann sich kaum einer entziehen. Deshalb ist ein Besuch des Museumshafen Oevelgönne ein Muss für kleine und große Hobby-Kapitäne. Dort, am ältesten Museumshafen Deutschlands, können zahlreiche originalgetreu restaurierte Schiffe nicht nur von außen bewundert, sondern auch von innen unter die Lupe genommen werden. Wem das nicht reicht, der kann das eine oder andere Schiff auch gleich noch für eine private Tour chartern.   

Party Ahoi, Ihr Landratten!

Dem bunten Treiben auf dem Wasser steht das Geschehen auf dem Land während des Hafengeburtstages in nichts nach. Es wird gefeiert, was das Zeug hält. Zahlreiche Bühnen, Schausteller, Stände für Kunsthandwerk und natürlich kulinarische Köstlichkeiten säumen die gesamte Hafenmeile vom Baumwall bis zu den Landungsbrücken. Maritime Themenwelten, Fahrgeschäfte und nicht zuletzt das atemberaubende AIDA Feuerwerk, begleitet von den Lichtern der Kreuzfahrtschiffe, garantieren Spaß für die ganze Familie.

Hamburg in Regenbogenfarben

Besonders bunt geht es beim HafenGayburtstag an der Fischauktionshalle zu. Im Harbour Pride stellt die schwul-lesbische Community ein knallbuntes Programm auf die Füße: DJs, Drag Queens, Künstler auf der Bühne, aber auch einen informativen Austausch mit Vereinen aus der Community. Zielgruppe - Alle!

Tipp von uns, bei über einer Million Besuchern wird es kuschelig in Hamburg. Deshalb frühzeitig Zimmer im prizeotel Hamburg-City oder prizeotel Hamburg-St. Pauli buchen. Der schnellste Weg führt über unser Achtung-fertig-fertig!-Buchungssystem.

Die voraussichtlichen Termine des Hafengeburtstag Hamburg bis 2022:

10. bis 13. Mai 2018

10. bis 12. Mai 2019

8. bis 10. Mai 2020

7. bis 9. Mai 2021

6. bis 8. Mai 2022