Dein prizeotel
Designzimmer buchen
Bitte wähle eine Stadt aus.
fast ausgebucht ausgebucht
Bitte wähle einen gültigen Zeitraum aus.
Bitte wähle einen gültigen Zeitraum aus.
Bitte wähle die gewünschte Anzahl an Zimmern aus.
Bitte wähle die gewünschte Anzahl an Zimmern aus.
HOTLINE: +49 421 2222 - 100 (8.00 - 7.00 p.m.)
Maschsee Hannover
Fotograf: Axel Hindemith, Creative Commons

Maschsee Hannover

Maschsee

Abgeleitet von der sogenannten "Leinemasch" (oder einfach nur "Masch") liegt etwas südlich von Hannovers Zentrum dieser künstlich angelegte und deswegen so bezeichnete See. Insgesamt hat er eine Fläche von knapp 80 Hektar und ist damit das größte Gewässer in Hannover.

Schon Ende des 19. Jahrhunderts wurden die Pläne für die Realisierung des Maschsees vom Architekten Theodor Unger der Stadt Hannover präsentiert, da die Altstadt Hannovers und einige Stadtteile ständig mit Überflutungen und Überschwemmungen zu kämpfen hatten. Damals fehlte jedoch das Geld, den Maschsee zu bauen. Erst Jahrzehnte später nutzten das Nationalsozialistische Regime das See-Projekt als Propaganda, ließen in mühsamer Handarbeit hunderte Arbeitslose für einen Hungerlohn das Seebecken ausgraben und priesen es als "völkische Tat". Am 26. November 1935 wurde der See mit dem Wasser der benachbarten Leine geflutet.

Maschsee Hannover Luftaufnahme
Fotograf: Amhaaw19, Creative Commons
Ausflugsziel

Ausflugsziel

Heute ist der Maschsee ein beliebtes Wassersport- und Naherholungsgebiet. Außerdem dient er als Fischzuchtrevier, in dem Hechte, Barsche und Karpfen geangelt werden, die traditionell zu Weihnachten und Silvester am See verkauft werden.

Seit 1986 findet dort das Maschseefest statt  - ein mehrwöchiges Festival, zu dem mittlerweile mehr als zwei Millionen Besucher anreisen.

Adresse

Maschsee Hannover
Arthur-Menge-Ufer 3
30169 Hannover

www.hannover.de