prizePEOPLE

Shayan und der Seelenstriptease: Unser Praktikant stellt sich vor.

Ach komm, geh wech! Waren meine ersten Gedanken als ich darum gebeten wurde einen Blogeintrag zu verfassen, um mich darin vorzustellen. Das Klischee vom öffentlichen Tagebuch, in denen Menschen ihre Seele ausschütten, wurde aber von den weiteren prizeBloggern hier widerlegt: Es ging ihnen nicht um den Seelenstriptease, sondern um witzige Alltagsbeobachtungen, das Teilen von interessanten Fundstücken oder einfach darum, einmal ehrlich die Meinung zu sagen.
Es sind Journale mit vielschichtigen Interessensgebieten: Meinen Beitrag möchte ich nun dazu ebenfalls leisten und statt nur zu wollen und nur Ärger anzubieten, erzähle ich euch mal wer ich bin.

Kunterbunt, laut und gewöhnungsbedürftig beschreiben mich meine Fans, wobei an dieser Stelle unklar ist, ob diese Worte nicht eher meiner Selbstironie entspringen. #nomakeup
Ich kann dazu einfach nur sagen: Ich bin wie Peter Pan – kein Stück erwachsen aber derbe cool. Ich freue mich schon mega Team prizeotel bei ihrer Arbeit zu unterstützen und sie bei ihrem spannenden und abenteuerlich witzigen Alltag zu begleiten.

Team prizeotel ist different und mehr als anders geht bei mir nicht. Ich freue mich deshalb ein Teil des prizeotel Teams zu werden und endlich eine echte prizeExperience zu machen!

Nun Schluss für Heute, denn mein Akku hat nur noch 88% und unter 80% hat das Leben keinen Sinn mehr wie ihr wisst!

Cheers,
Shayan

VN:F [1.9.22_1171]
Abstimmung: 4.1/5 (9 Bewertungen)
Shayan und der Seelenstriptease: Unser Praktikant stellt sich vor., 4.1 out of 5 based on 9 ratings