prizeWORLD

Quest Team is calling!

Letzte Woche ging es für Yves, Ioana und mich mal wieder in den schönen Westerwald zu Philipp und seinem Quest-Team. „Selbststeuerung“ war das Schlagwort des Seminars und wurde auch gleich von Beginn in unseren Köpfen fest verankert. So hieß es jeden Morgen und Abend vor dem Spiegel „Ich kann mich gut selbst steuern!“ Ganz schön komisch mit dem da im Spiegel zu reden – aber eigentlich nur beim ersten Mal…

Von Überwindung und anderen Herausforderungen

Das sollte aber nicht alles sein! Neben den geeigneten Werkzeugen, die uns zur bestmöglichen Selbststeuerung von Philipp an die Hand gegeben wurden, mussten wir auch selbst einiges leisten. Zwischen durch wurde dann immer mal zur „Darbietung“ gebeten. Ob singen, tanzen oder basteln, der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt – nur sollten es Dinge sein, in denen wir nicht erprobt sind, damit man sich auch überwinden musste. Mit dem „zum Horst machen“ hatte aber keiner der Teilnehmer wirklich ein Problem und wir alle ziemlich viel zu Lachen! Ich dann eher weniger als uns verkündet wurde, es geht an die Kletterwand. Das ist ja mit Höhenangst kein besonders großes Vergnügen. Aber auch die Herausforderung wurde angenommen und gemeistert – auch wenn ich nicht wie Yves, unser Team Captain aus Hamburg, gleich die 21m bestritten habe. Muskelkater vorprogrammiert. Da fiel das Bier-Halten am Abend doch reichlich schwer.

Noch mehr Sport – aber mit kurzen Ruhepausen

Natürlich war auch Tina wieder mit von der Partie und hat uns alle ganz schön zum Schwitzen gebracht. Ganz vorbildlich standen wir jeden Morgen pünktlich um 7:30Uhr auf der Matte. Und mittags und abends natürlich auch. Ganz schön sportlich für uns Fitness-Banausen. Zwischendurch durfte sich der Körper aber auch mal entspannen auf riesigen Kissen – dafür war der Geist gefragt. Vor allem als wir unser Zukunftsbild malen sollten. „Nicht schön, aber selten“ traf da wohl bei den meisten zu. Die Gespräche im Nachhinein dazu waren echt interessant und haben viel Raum für neue Ideen geschaffen.

Und, alles eingehalten?

Wie wir gelernt haben, spielt Selbstreflexion eine zentrale Rolle im Selbststeuerungsprozess – also, sollte auch jeder mal ehrlich zu sich und den Teilnehmern sein, ob er oder sie alle Aufgaben erledigt und Bedingungen eingehalten hat. Immer unter dem wachsamen Auge des stellvertretenden „Fuzzzis“ – nicht, dass sich doch der „Ja,aber – Fuzzzi“ oder der Rechtfertigungsfuzzzi“ einschleichen…die sicher jedem von uns schon einmal begegnet sind 😉

VN:F [1.9.22_1171]
Abstimmung: 1.5/5 (2 Bewertungen)
Quest Team is calling!, 1.5 out of 5 based on 2 ratings