Dein prizeotel
Designzimmer buchen
Bitte wähle eine Stadt aus.
fast ausgebucht ausgebucht
Bitte wähle einen gültigen Zeitraum aus.
Bitte wähle einen gültigen Zeitraum aus.
Bitte wähle die gewünschte Anzahl an Zimmern aus.
Bitte wähle die gewünschte Anzahl an Zimmern aus.
HOTLINE: +49 421 2222 - 100 (8.00 - 7.00 p.m.)

Herrenhäuser Gärten Hannover

Herrenhäuser Gärten

Einmal raus aus dem Trubel der Großstadt, lange Spaziergänge in einem tollen Ambiente - die Herrenhäuser Gärten sind einer der beliebtesten Hotspots in Hannover. Sie sind aufgeteilt in den "Großen Garten", dem "Berggarten", dem "Georgengarten" und dem "Welfengarten", nicht nur Touristen, sondern auch die Hannoveraner kommen sehr gerne hier her, um einfach mal "abzuschalten".

Der "Große Garten" gehört zu den bedeutendsten Barockgärten in ganz Europa und ist das Kernstück der Herrenhäuser Gärten. Begonnen hat alles mit einem Küchengarten für den damaligen Herzog Georg von Calenberg. Im Laufe der Zeit wurde der heutige "Große Garten" immer wieder vergrößert und umgestaltet. Anfang des 18. Jahrhundert war er weitgehend vollendet und ist mit seinen etwa 50 Hektar in etwa so groß wie die Altstadt von Hannover. Inmitten der Anlage befindet sich mittlerweile auch ein Irrgarten mit einem Durchmesser von knapp 40 Metern.

Ausflugsziel

Ausflugsziel

Der "Berggarten" ist einer der ältesten botanischen Gärten in Deutschland. Aus einem Gemüse- und Anzuchtgarten ist diese Anlage entstanden, seit 2006 steht hier auch ein Aquarium, was früher einmal ein Regenwaldhaus gewesen ist. In den Schauhäusern und Themengärten des "Berggartens" sind über 11.000 verschiedene Pflanzen aus den verschiedensten Klimazonen zu bestaunen - außerdem  findet man hier die größte Orchideensammlung Europas.

Benannt nach König Georg IV. August Friedrich von Hannover ist der "Georgengarten" ist ein Stadtpark im Stil englischer Landschaftsgärten. In diesem Garten steht der Georgenpalais, in dem das Wilhelm-Busch-Museum untergebracht ist, ein Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst.

Im "Welfengarten" hat die Universität Hannover heutzutage ihren Sitz. Damals war das Schloss Monbrillant der Wohnsitz des Grafen Platen. Vor dem Schloss steht übrigens das Wahrzeichen des Landes Niedersachsen, das Sachsenross. Der Garten war zunächst eine kleine Kopie des "Großen Gartens", Anfang des 19. Jahrhunderts wurde er umgestaltet. Klar, dass durch den Sitz der Uni dort heute viele Studenten den Park zur Erholung zwischen den anstrengenden Vorlesungen nutzen.

Adresse

Herrenhäuser Gärten
Herrenhäuser Straße 4
30419 Hannover

T: +49 (0) 511 168-34000
F: +49 (0) 511 168-47374

herrenhaeuser-gaerten(at)hannover-stadt.de
www.hannover.de