MESSAGE FROM THE CEO

We hire for will, not for skill

Neulich habe ich einen schönen Artikel in der ZEIT online über den perfekten Bewerber gelesen und noch einmal genau darüber nachgedacht, wie wir das bei uns im Team machen.

Die Dienstleistungsbranche ist ein “Peoples Business”: Man arbeitet mit Menschen für Menschen. Jemanden auszuwählen, der zu den Menschen im Team und auch zu den Menschen des Gästekreises des Unternehmens passt, ist nicht immer einfach. Eine Bewerberin oder ein Bewerber kann sich noch so perfekt präsentieren, aber wie wird er/sie sich im täglichen Umgang mit den Menschen, mit denen er in Kontakt ist, verhalten?

Jan Carlzon hat einmal von den sogenannten “Moments of Truth” gesprochen. Anne Schüller nennt es “Touchpoints”. Genau da gilt es immer wieder aufs Neue sich und somit die Marke seines Unternehmens zu präsentieren. Hier entscheidet sich, ob ein Unternehmen erfolgreich oder nicht erfolgreich ist. Gerade im Zeitalter der Transparenz des Internets und somit der nahtlosen Vergleichbarkeit der Produkte, der ständigen Bewertungen der Kunden und auch der Mitarbeiter eines Unternehmens, gilt es hier immer wieder die richtigen Menschen für diesen wichtigen Job zu finden. Diese Auswahl geht über das klassische Anschreiben, die Bewerbungsmappe und das Gespräch hinaus.

Als Elternteil suchen Sie sich ihren Babysitter ganz genau aus und lassen nicht jeden sich um Ihren Nachwuchs kümmern. Sie wollen ihr Kind gut aufgehoben und betreut wissen. Bei der Auswahl eines zukünftigen Teammitgliedes sollte es nicht anders sein.

Es wird immer zu Rückschlägen in der Karriere, im Lebenslauf kommen. Na und? Das macht doch nichts, wenn man seine Lehren daraus zieht und weiter daran anknüpft. Lebenserfahrung zählt, um an den Touchpoints und Moments of Truth bestehen zu können. Diese sammelt man nur über die Zeit und zwar nicht nur mit “Ups”, sondern auch mit “Downs”.

VN:F [1.9.22_1171]
Abstimmung: 5.0/5 (4 Bewertungen)
We hire for will, not for skill, 5.0 out of 5 based on 4 ratings