MESSAGE FROM THE CEO

immer wieder Ärger mit holidaycheck.de

Die Tage erreichte uns einmal wieder eine Bewertung, dieses mal auf holidaycheck.de, die wir natürlich nicht so klasse fanden.  Jeder weiß mittlerweile, dass wir uns der Kritik stellen, speziell um unser Produkt immer wieder zu verbessern – siehe prizeotel Podcast 16+1 – und das die Bewertungen maßgeblichen Anteil an den Prämien, dem variablen Gehaltsanteil, der Mitarbeiter haben.  Nicht zuletzt schaffte es das prizeotel Bremen-City so die Nr.1 aller Hotels in Bremen auf holidaycheck.de, wie auch auf tripadvisor.de (aktuell nur Platz 2, obwohl kein Hotel in Bremen bessere und mehr Ergebnisse hat, das ist aber ein anderes Thema für den BLOG) zu sein.

Das die Bewertungsportale nicht die Freunde der Hoteliers sind (wird in einem anderen Bericht noch einmal detailliert dargestellt) und eigene wirtschaftliche Interessen verfolgen, dass ist uns auch klar, dennoch haben wir bis dato immer gedacht, dass zumindest eine Form der Kooperationsbereitschaft vorhanden sein sollte.  Weit gefehlt, selbst bei holidaycheck.de gibt es mittlerweile häufiger Anlass zur Kritik, die allerdings von Seiten holidaycheck.de lapidar “abgebügelt” wird.

So geschehen, bei eben dieser neuen Bewertung über unser prizeotel Bremen-City.

Toll ist, das hier mittlerweile anscheinend jeder reinschreiben kann, was er will und holidaycheck.de nichts dagegen unternimmt. Laut Videoüberwachung musste der besagte Gast Jürgen nicht anstehen und ist direkt am Empfang eingecheckt worden. Somit ist seine Aussage : “…wenn unten am Empfang und an der Bar mehr Personal wäre, dann müsste man nicht so lange warten…” schlichtweg falsch. Es wird die Unwahrheit geschrieben, das Hotel in ein falsches Licht gerückt und holidaycheck unterstützt das auch noch.

Der genannte Fragebogen ist nicht irgendein Fragebogen, es ist der Meldeschein gewesen. Die Vorgehensweise ist im Meldegesetz des Landes Bremen, hier speziell unter §26, geregelt. Die Aussage der Wartezeit bezog sich nur auf das Ausfüllen des Meldescheines, dazu hatte der Jürgen keine Lust.

Auch wenn das Hotel durch eine Reservierung (egal ob telefonisch oder online) die Daten des Gastes schon hat, so schreibt es das Gesetz in §26, Absatz 2 u.a. vor : “Die beherbergten Personen haben am Tage der Ankunft einen besonderen Meldeschein handschriftlich auszufüllen und zu unterschreiben; ”

Jürgen hätte in diesem Fall nicht das Hotel, sondern den Gesetzgeber, das Land Bremen, kritisieren müssen. Und dafür, dass er seine Brille nicht aufsetzen wollte, können die Mitarbeiter ebenfalls nichts, denn wie in dem Gesetz beschrieben, dürfen die Mitarbeiter auch wenn gewünscht, den Meldeschein nicht für den Gast ausfüllen. Alles andere wäre eine Anstiftung zu einer Straftat.

Somit ist die gesamte Darstellung in der Bewertung sachlich und fachlich falsch, sie wirft ein negatives und geschäftsschädigendes Licht auf die Leistung des Hotels, obwohl das Hotel für das Prozedere als solches nichts kann.

holidaycheck interessiert das alles nicht, und obwohl

unter Punkt 8 der 10 Punkte des HOTREC Position Paper, dem auch holidaycheck zugestimmt hat, u.a. steht : “Bewertungen müssen wahrheitsgemäß sein und auf persönlichen Erfahrungen des Bewertenden beruhen. Hoteliers haben einen Rechtsanspruch auf Schutz vor Schmähkritik und wahrheitswidrigen Angaben. Falsche Tatsachenbehauptungen soll- ten die Betreiber von Bewertungsportalen schnell und unbürokratisch entfernen.”

bekamen wir auf unsere Anfrage, ob denn das richtig sein kann, das jemand eine sachlich und fachlich falsche Bewertung einstellt, die lapidare Aussage “…hat ein Gast natürlich das Recht, seine Meinung zu äußern. Und auch wenn das Ausfüllen von Meldescheinen zum Hotelalltag gehört und dieser Umstand dem Gast Jürgen eventuell nicht bewusst ist, kann man ihm hier keine bewusste Falschaussage unterstellen. Und da es sich nicht um offizielle Testberichte handelt, sondern um subjektiven Meinungen von Gästen, sind auch solche Kritiken wie die von Jürgen zu akzeptieren.” Aha !

Subjektive Meinungen von Gästen…wie werthaltig kann denn dann das Portal holidaycheck noch sein ? Was denken denn die anderen Hoteliers darüber, hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ? Wir freuen uns über jeden Kommentar und neue Hinweise…

Für uns daher “Daumen runter” für holidaycheck.de

VN:F [1.9.22_1171]
Abstimmung: 4.6/5 (24 Bewertungen)
immer wieder Ärger mit holidaycheck.de, 4.6 out of 5 based on 24 ratings

  • http://www.harms-ziegler.de Alexander Knigge

    Liebes Prizeotel Team,
    das finde ich aber interessant, dass sich sogar ein Award-Winner über HC aufregt. Ich bin Anwalt und bei einer kleinen Recherche auf diese Nachricht gestoßen: Ich betreue die Klage eines Hoteliers, der ganz aus HolidayCheck raus will. Ein sportliches Unterfangen, aber nicht ganz aussichtslos, wie ich meine. Zu Ihrem hier geschilderten Fall: Da sowohl HC wie auch der Sie Buchungen über das Internet anbieten, dürfte ein konkretes Wettbewerbsverhältnis bestehen. Und damit gilt das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). Nach §§ 4 Nr. 8, 3 UWG ist es verboten, Tatsachen über Dienstleistungen oder das Unternehmen eines Mitbewerbers zu verbreiten, die geeignet sind, den Betrieb des Unternehmens zu schädigen, sofern die Tatsachen nicht erweislich wahr sind. Vor dem Hintergrund dieser Vorschrift würde ich mich von HC nicht derart abspeisen lassen. Ich freue mich, wenn Sie mir gelegentlich von Ihren sonstigen Erfahrungen mit Bewertungen berichten. Mit besten Grüßen
    AK

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (2 Bewertungen cast)
  • http://www.strandkorbhotel.de Rainer

    Hallo zusammen,

    wir haben ähnliche Erfahrungen mit HC gemacht. Es geht bei uns sogar noch weiter: definitv abgegebene positive Bewertungen (das wissen wir von Stammgästen) erscheinen bei Holidaycheck nicht. Auf Nachfragen der Gäste bei HC gibt es KEINE Reaktion. Es ist also einfacher, negative Bewertungen einzustellen wie positive.
    Den Hinweis von Herrn Knigge finde ich gut…
    Unsere Bewertungen in anderen Portalen sind deutlich besser, da dort auch positive Bewertungen auftauchen.

    Viele Grüße,

    Rainer

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (1 Bewertung cast)
  • Georg Ziegler

    Lieber Herr Nussbaum, liebe Leser,

    HolidayCheck ist ein neutrales Meinungsportal, auf dem Reisende ihre Erfahrungen austauschen können, um anderen Reisenden bei der eigenen Entscheidungsfindung zu helfen.

    Die Bewertungen auf HolidayCheck sind per se subjektiver Natur, da der Bewerter seine Meinung und Erfahrungen über den Aufenthalt wiedergibt (Herr Knigge weiß dort sicherlich auch die entsprechenden Gerichtsentscheide zu zitieren). HolidayCheck kann und darf gar nicht entscheiden, was richtig oder falsch – wahr oder unwahr ist, denn die getätigten Aussagen sind Meinungsäußerungen des jeweiligen Autors.

    Wir unterstützen die HOTREC Prinzipien mit großem Engagement, als Vorstand im IHA Deutschland ist Ihnen das ja wohlbekannt. Unser Hotel-Support Team steht gerne zur Verfügung, wenn es Fragen oder Unklarheiten zu den Bewertungen gibt. Da machen wir, meine ich behaupten zu können, in dieser Branche einen herausragenden Job.
    Daß Herr Rainer keine Reaktion erhalten hat, wundert mich und was auch immer da schiefgelaufen ist, würde ich Sie bitten, an hotel at holidaycheck.de erneut eine E-Mail zu senden, damit wir Ihnen Ihre Fragen beantworten können.

    Off Topic:
    Wie erfolgversprechend die erwähnte Klage von Herrn Knigge ist, wird dort am Thema diskutiert:
    http://eblog.fvw.de/index.cfm/2010/3/5/Holidaycheck-mit-Etappensieg-gegen-AO

    Im Grunde genommen verfolgen wir doch das gleiche Ziel: Daß die richtigen Gäste das passende Hotel finden. Das Prizeotel profitiert sehr von der Transparenz, die es mit Kundenbewertungen im Internet geschaffen hat. Ab und an verirrt sich aber immer ein Gast ins Haus, für den das Produkt nicht geschaffen ist, oder es mißversteht und der vielleicht mit enttäuschten Erwartungen wieder abreist und dies auch in einer negativen Bewertung zum Ausdruck bringt.
    Letztlich bietet das aber dem Hotel die Chance, daß es sich potenziell unzufriedene Kunden erspart, für die die eigenen Leistungen nicht ausgelegt sind und nebenbei durch die Dialogfunktionen des Portals auf die eigenen Kernkompetenzen hinweisen kann um dort vielleicht auch Unklarheiten (wie z.B. offizieller Meldeschein) künftigen Gästen zu erklären, damit es nicht mehr zu solchen Mißverständnissen kommt. Die Art und Weise der Reaktion des Hoteliers kann dabei entscheidend Sympathie und Vertrauen bei potenziellen Gästen schaffen.

    Ich würde mich freuen, Herr Nussbaum, wenn wir uns bei einer Hotelveranstaltung begegnen und unsere Erfahrungen austauschen können.

    Weiterhin wünsche ich Ihnen und Ihrem Team viel Erfolg und viele zufriedene Gäste.

    Herzliche Grüße vom Bodensee
    Georg Ziegler

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (2 Bewertungen cast)
  • http://www.hotel-sprenz.de Marco

    Liebe Kollegen,

    auch wir haben die Erfahrung gemacht, dass positive Bewertungen nicht veröffentlicht werden (auch bei uns wurden diese Versucht von Stammkunden einzustellen)negative erscheinen jedoch in kürzester Zeit – auch wenn diese mit Lügen und Unwarheiten (wie bei Euch) angereichert sind
    Noch schlimmer ist es bei Google, es ist NICHT möglich eine geschriebene Beurteilung die ein Gast (wir konnten den Namen, die Adresse etc nennen) zu löschen.
    Google hat es nicht nötig zu Antworten…

    Viele Grüße aus Oldenburg

    Marco

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.5/5 (2 Bewertungen cast)
  • Mikuschen

    Liebe Kollegen,

    auch wir haben das gleiche Problem mit HC
    Wir haben entschieden eine Einstweillige Verfügung zu machen und
    wenn nötig gerichtlich vorzugehen !

    Hotel Carmer Team
    Carmerstr. 16
    10623 Berlin
    Tel.: (030) 311 005 00

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 2.0/5 (1 Bewertung cast)
  • Mikuschen

    Wir bieten HC an, wann immer Sie möchten,ohne Anmeldung, einen Mitarbeiter vorbeizuschicken
    und sich unser GANZES HOTEL anzuschauen.

    Beispielhaft ist RICK STEVE ! Hotels werden von Ihm und seinen angestellten geprüft und
    dementsprechend bewertet.

    Hotel Carmer
    Carmerstr.16
    10623 Berlin
    Tel.: (030) 311 005 00
    Frau Brumec

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (1 Bewertung cast)
  • nordseeferienhaus

    Hallo,
    ich habe ähnlich schlechte Erfahrungen mit holiday.check gemacht. Dabei geht es um eine Gastfamilie in meinem Ferienhaus. Obwohl ich mit amtlichen Lageplänen und Nachweisen nachweislich die Lügen dieser Frau (die anonym allen Dreck ausschütten darf) widerlegte, weigert sich holiday.check die Bewertung rauszunehmen. Ich bin kein Prozesshansel und habe weder Geld noch Nerven, einen Prozess gegen so ein übermächtiges Bewertungsportal zu überstehen. Stehe nun mit meinem Namen und Anschrift verleumdet und geschmäht bis in alle Ewigkeit im Internet und habe frustriert Homepage und Ferienhaus geschlossen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 Bewertungen cast)