MESSAGE FROM THE CEO

Ausbildung mangelhaft – Vorwürfe gegen Bremer Hotelgewerbe

Die Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten erhebt schwere Vorwürfe gegen das Bremer Hotelgewerbe. Eine Umfrage ergab, dass die Ausbildung teilweise mangelhaft ist. Von Ausbeutung ist die Rede. Vor allem arbeiten die Auszubildenen oft länger als erlaubt. – Bericht von buten un binnen, vom 15.07.2010.

Leider war von der DEHOGA Bremen niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.  Unserer Meinung nach sollte es eine verpflichtende Ausbildungsquote geben : auf jede/n Auszubildende/e muss mindestens eine x-Anzahl von Festangestellten kommen.  Wäre doch mal ein Aussage in Richtung qualitativ hochwertige Ausbildung, wenn sich die Mitgliedsbetriebe des DEHOGA Bremen gemeinsam dazu bekennen.

Ein Unternehmen auf dem Rücken von Auszubildenden aufzubauen, das geht auf alle Fälle gar nicht und gehört in die Kategorie “Daumen runter” oder besser “what’s not”.  Diesen Betrieben sollte der Status des Ausbildungsbetriebes entzogen werden.

Kleiner Tip an die Azubis, wie spickmich.de eine interaktive Schüler-Plattform zum Lehrer benoten ist, gibt es mit kununu.de eine Plattform auf der man sein Unternehmen bewerten kann :-) – Missstände dieser Art gehören kommuniziert.

VN:F [1.9.22_1171]
Abstimmung: 5.0/5 (2 Bewertungen)
Ausbildung mangelhaft – Vorwürfe gegen Bremer Hotelgewerbe, 5.0 out of 5 based on 2 ratings