prizeWORLD

twitter-Boom am Ende ?

Angehängt ein interessanter Artikel aus dem Handelsblatt vom 21.01.2010.  Es stellt sich wirklich die Frage, ist twitter am Ende, oder gerade erst am Anfang ? Wie verhält sich twitter gegebüber facebook, werden die beiden Portale unterschiedlich genutzt, oder sind es doch die gleichen User und man kommuniziert doppelt…wir haben dazu eine klare Meinung und Strategie, sie auch ?

Eines geben wir da zu bedenken, bei dem ganzen twitter-Hype der da momentan herrscht.  Analysiert eigentlich irgendjemand seine follower oder wird da nur “blind” geadded und das war es dann ? Erinnert uns ein wenig an den “old-school-cold-call”-Sales der Hotellerie : wenn man für 10 Firmenabkommen/-verträge 100 Kalttermine benötigt, dann braucht man für 100 Firmenabkommen natürlich 1000 Kalttermine.  Und so dann wurden die Verkäufer auf die Strasse geschickt und haben Kalttermine ohne Ende gemacht, um am Jahresende zu sehen, das eben die meisten Firmenabkommen/-verträge nicht mit Leben gefüllt wurden.  Das einzige was mit Leben gefüllt wurde, waren die Verkaufsberichte…bei twitter wird geadded was das Zeug hält, es gibt bereits ganze Listen über Hotels mit den meisten “followern”, die Frage ist immer nur,

1. wie werthaltig ist das Adressmaterial das man nutzt ?

2. wie interessant und werthaltig für einen Endverbraucher sind die Dinge, die kommuniziert werden ?

Das sollte man bei dem ganzen twitter-Hype nicht vergessen, auch hier gilt “Content is king” und “Qualität vor Quantität” – simpel aber wahr…

Viel Spaß bei der Lektüre, ein interessanter Artikel.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)