prizeWORLD

Rebecca Hemeyer

Seit dem 1. September 2012 haben wir Rebecca im Team. Die 17-Jährige macht ihre Ausbildung bei prizeotel. Sie weiß schon genau, worauf sie sich einlässt, denn ihre Tante ist ebenfalls Hotelfachfrau und ihr Onkel hat den gastronomischen Familienbetrieb übernommen. Gesellige und sportliche Aktivitäten spielen für Rebecca eine große Rolle in ihrer Freizeit. Da sie schon das Betriebsklima bei prizeotel als Praktikantin kennengelernt hat, verringert das natürlich ihr Lampenfieber vor diesem neuen Lebensabschnitt. Hier ihre Antworten auf die berühmten zehn Fragen:

1. Worauf freust du dich am meisten bei deiner Ausbildung im prizeotel?
Besonders freue ich mich,  in das nette Team aufgenommen zu werden, dass ich durch mein Praktikum und verschiedene Veranstaltungen schon kennenlernen durfte.  Und auf viele neue Erfahrungen, viel zu lernen und den Kontakt zu den Gästen.



2. Rollentausch: Du bist Gast im prizeotel. Was würde Dir als erstes auffallen?
Die freundliche Begrüßung und die Lobby, die durch ihr buntes und modernes Design sehr einladend wirkt.

3. Welchen Gast möchtest du unbedingt mal im prizeotel begrüßen?
Meinen Lieblings-Fußballspieler Torsten Frings, wenn er mal wieder in Bremen zu Besuch ist und meine Verwandtschaft aus dem Süden Deutschlands.



4. Wir von prizeotel legen großen Wert auf unseren Internet-Auftritt. Wo findet man dich online?
Natürlich bei Facebook.


5. Und wo – außer im prizeotel – in der realen Welt?
In der Turnhalle, mit Freunden in Bremen oder Bremerhaven oder natürlich bei meiner Familie.

6. Klare Sache für dich: Ein Tag ohne … ist ein verlorener Tag.
Ein herzliches Lachen.



7. Unser Hotel-Konzept basiert auf fünf Säulen: einfachem Buchen, hochwertige Badezimmer, hohem Schlafkomfort durch High-Comfort-Betten, einem reichhaltigen Frühstücks-Buffet sowie dem Be-Happy-Credo im gesamten Hotelbetrieb. Was sind die wichtigsten fünf Säulen in Deinem Leben?
Familie, Freunde, Sport, Spaß, Ehrlichkeit.

8. Wenn du selbst auf Reisen bist. Wie bewertest du die Qualität des Hotels? Was sind deine Kriterien?
Für mich ist die Sauberkeit, freundliches Personal und das Essen sehr wichtig.



9. Wir spielen jetzt „Ich packe meinen Koffer und nehme mit …“ Was darf auf keinen Fall in deinem Reisegepäck fehlen?
Mein Handy, mein iPod, ein gutes Buch und Freunde oder Familie.

10. Was ist dein persönlicher Ausgeh- oder Ausflugstipp für Bremen-Besucher?
Sehr zu empfehlen ist die Schlachte zum lecker Essen und Trinken, zum Shoppen würde ich die Waterfront empfehlen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Rebecca Hemeyer, 5.0 out of 5 based on 3 ratings