prizeWORLD

Pre-Opening-Time bei prizeotel: Annas Review No. 11

Riesige Wände, ein Umzug ohne Kartons und lustige Verrenkungen mit Klaus Eck

baustelleMein erster Weg in dieser Woche führte mich gleich direkt zur Baustelle. Denn ich hatte ein paar Tage zuvor – so im Augenwinkel – gesehen, dass da gar keine Sonne mehr durch unsere Banner an der Straße scheint. Also, nichts wie hin da, dachte ich mir. Als ich davor stand, fiel mir ganz schön die Kinnlade runter: Die ersten Wände stehen! Wahnsinn, wie schnell so etwas geht. Ich hab gleich mal ein paar Bilder gemacht – einmal für die lieben Kollegen in Bremen, die mindestens genauso überrascht waren wie ich, und natürlich für euch, damit ihr auch bald alle so aufgeregt seid, wie ich, was das neue zu Hause unseres prizeotel Hamburg-City angeht.

umzugGleich am nächsten Morgen stand unser Umzug auf dem Programm. Mit meinem Kollegen Laurent im Gepäck ging es zum Büro – Einpacken war angesagt. Die Frage war nur, WO REIN damit? An Kartons hatte irgendwie keiner von uns beiden gedacht. Also mussten wir balancieren, was natürlich bei unserer Grazie und Leichtfüßigkeit überhaupt gar kein Problem darstellen sollte. Ja, schon klar…es dauerte nicht lang, da lagen die ersten gesammelten Werke an Visitenkarten auf dem Boden und das Chaos nahm seinen Lauf. Aber Hauptsache wir hatten Spaß. An dieser Stelle noch einmal: Lieben Dank, Laurent!

robinizerZiemlich aus der Puste ging es für mich weiter zur Bastelstunde bei unseren Robinizers. Knut und seine Kollegen hatten schon ganz schön vorgelegt, als ich ankam. Man glaubt gar nicht, was alles so zu beachten ist, wenn man aus einem Hotel auf einmal zwei macht – oder drei oder vier irgendwann. Clustering stand auf der Agenda und hatte irgendwie ziemlich viel mit Bastelei gemeinsam. Hut ab, was ihr da so leistet und einfach zwischendurch mal „Lieben Dank“ für die tolle Zusammenarbeit.

eck und coGenauso könnte dieser Satz zu unserem Workshop am Donnerstag auch beginnen. Der war wirklich richtig klasse. „Sit in“ mit Klaus Eck – sagen wir mal, DEM Social Media Experten schlechthin – kein Wunder, dass mein Kollege Hans und ich auch mächtig aufgeregt waren. Und wie es eben so ist beim Thema Kommunikation, man kann sich auch ganz schön verquatschen. Und genau so war es auch: Wir haben so viele interessante Themen aufgegriffen, entwickelt und diskutiert, dass wir die Zeit ganz vergessen hatten. Fazit: Ein Top-Workshop inklusive einem ganz witzigen Gruppenfoto zum Schluss, das uns einige Verrenkungen beschert hat – sehenswert, wie wir finden! Thx@Klaus Eck für den tollen Tag!

Tja, zum Abschluss der Woche haben wir in unserem Redaktionsmeeting unsere „dondi13“-Aktion ins Leben gerufen. Was das heißt und wie ihr mitmachen könnt: Einfach mal bei Facebook oder Twitter schauen! Tragt mit uns #dondi13 in die Welt hinaus!

VN:F [1.9.22_1171]
Abstimmung: 0.0/5 (0 Bewertungen)