prizeWORLD

Fair geht vor?

Um dem Internetprimus Google den Kampf anzusagen, haben sich die Großen der Reise-Branche vor einiger Zeit zusammengeschlossen und einen eigene Initiative gestartet. Dabei entstanden ist die Seite fairsearch.org, unter anderem sind sind Kayak, Travelocity, Expedia und TripAdvisor dort zu finden. Der Grund für diesen Zusammenschluss: Kurz gesagt, sie fühlten sich schlecht behandelt vom “Riesen des World Wide Web”.

Jetzt heißt es in einem Sprichwort: Was Du nicht willst, was man Dir tu, das füg auch keinem anderen zu. TripAdvisor hat da wohl weniger Skrupel, ähnlich unfair gegen die Hotellerie vorzugehen. Ein Beispiel: Ein Kunde sucht bei Google nach dem prizeotel. Natürlich landet er dabei auch auf unserer Homepage, TripAdvisor macht allerdings in unserem Namen auch Werbung bei Google für ihre eigene Seite (siehe Screenshot). Das zeigt, das man selbst auch nicht fair mit den anderen ist. Perplex, oder?

VN:F [1.9.22_1171]
Abstimmung: 5.0/5 (2 Bewertungen)
Fair geht vor?, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

  • Timo Hufschmied

    Völliger Quatsch was sie da schreiben!

    Tripadvisors Anzeige erfolgt aufgrund eines ganz anderen Schemas, das relativ komplex ist. U.a. fließen da auch die Bewertungen über das Hotel das selbst auf Tripadvisor aufgeführt ist mit ein. D.h. aber keineswegs dass Tripadvisor auf den Begriff ” Prizotel” bietet.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 Bewertungen cast)
  • Peter Hense

    Nein. Tripadvisor bietet hier und anderswo ganz gezielt auf die markenrechtlich geschützte Zeichenfolge “prizeotel”. Das mag in Deutschland zulässig sein, in Frankreich und Österreich ist es das nicht. Das Ziel von TA ist es, den Hotels auf der Marke Gäste abspenstig zu machen. TA lebt genau das Verhalten vor, welches sie an Google kritisieren und es ist mehr als berechtigt, TA hier einmal den Spiegel vorzuhalten.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 Bewertungen cast)