prizeWORLD

A Week in Review No.7

Was darf es sein: Messe-Erleben in der Black-Box, Verbrechensbekämpfung oder doch lieber die Aufhol-Jagd des “iKonsumenten”?

IMG_0132Abwechslungsreich, interessant und vielseitig – ich glaube, so lässt sich diese Woche am besten beschreiben. Und dabei weinte ich am Montag noch so leise in mich hinein, weil ich dieses atemberaubende Wetter nur durch die Fensterscheibe zu sehen bekam. Das sollte sich aber schnell ändern. War sie doch eigentlich vollgepackt bis unters Dach, meine prizeotel-Woche, wie mir ganz schnell bewusst wurde. Schließlich standen gleich zwei Messetage an und ein interessanter Vortrag, der mir eine Art Handshake mit dem sogenannten “iKonsumenten” bescheren sollte. Aber dazu später mehr.

Begann der meetingplace Germany 2013 in Hamburg doch so ganz anders als ich erwartete: Anstatt – wie die meisten Messebesucher – nicht gleich am ersten Stand in der Halle stehenzubleiben und lieber erst die Location auf sich wirken zu lassen, ging es für mich gleich direkt IN den ersten Messestand – nämlich ab in die Dunkelkammer. Ein wirklich amüsantes und letztlich auch beeindruckendes Unterfangen, wie sich herausgestellt hat. In diesem kleinen schwarzen Raum haben die Jungs vom Stand des Bio Seehotel Zeulenroda ihre technischen Möglichkeiten, was WOW-Effekte durch Light-Show und – Spielerei angeht, doch mal gekonnt in Szene gesetzt. Wirklich klasse! Aber das blieb nicht das einzige Highlight. Nachdem ich mich von einem Stand zum Anderen gehangelt habe, galt es auch, eine kleine Verschnaufpause zu machen.

IMG_0123Immerhin wurden ja genügend tolle Vorträge – mit und ohne Keynote – angeboten. So landete ich nun inmitten eines Verhörs und nahm auf einmal an der Verbrechensbekämpfung teil. Was das nun alles mit Dialogkultur und der Kommunikation auf Augenhöhe zu tun hat, wurde sehr anschaulich von Roland Buß, dem Vernehmungsexperten, verdeutlicht. Mit seinem Vortrag hat der „Fahnder nach den Erfolgskriterien in der Unternehmenskultur“ alle Messebesucher ganz schön beeindruckt – mich eingeschlossen.IMG_0107 Eigentlich stimmt das mit dem Verschnaufen auch gar nicht wirklich; hatte ich doch nach der Aufhol-Jagd vom Vorabend nicht mal Zeit so richtig Luft zu holen. So bezeichnet nämlich Holger Lietz, Vice President Consumer Card Marketing American Express, die rasant zunehmende Bedeutung des sogenannten „iKonsumenten“ – dem vernetzten Konsumenten der Zukunft. Mit seinem Vortrag in der Hanselounge und besonders den vielen Best-Practise-Beispielen hat er nicht nur eindrucksvoll das Marketing der Zukunft vorgestellt, sondern förmlich die Zuhörer mitgerissen in jene „iWelt“ und ihre Herausforderungen. Nur zu empfehlen!

Nach so vielen spannenden Eindrücken gehe ich nun mit den verschiedensten Gedanken und irgendwie auch mit etwas Ehrfurcht, was die Zukunft noch so alles für uns bereithält, in ein ruhigeres Wochenende – hoffentlich mit viel Sonnenschein für alle!!!

VN:F [1.9.22_1171]
Abstimmung: 0.0/5 (0 Bewertungen)