BEWERTUNG DER WOCHE

Hotelzimmer ernten im Internet am häufigsten Kritik

…wie gut, dass es bei prizeotel die 5-B-Strategie gibt :

Booking:

Die Hotelzimmerbuchung erfolgt einfach und schnell über die Website www.prizeotel.com.  Der Abgleich von Alternativanbietern ist unnötig, da dieselben Preise für alle Verkaufsmedien gelten und abgeglichen werden.

Bathroom:

Größtmöglicher Badkomfort schafft Erholung beim Gast. Qualitativ hochwertige, weiche Handtücher, eine großzügige Dusche mit Regenwaldduschkopf und Tageslicht im Bad lassen diesen Raum zum Wohlfühlort werden.

Bed:

Große 180 x 200 cm lange High-Comfort-Betten mit hochwertigen Matratzen und edler Bettwäsche sorgen für Schlafkomfort. Indirekt wird der Schlafkomfort durch die Dämmwerte von Türen, Mauerwerk und Bodenbeläge unterstützt.

Breakfast:

Das reichhaltige Frühstücksbuffet lässt die Gäste dynamisch in den Tag starten. Frische und qualitativ hochwertige, auch regionale Produkte werden angeboten.

Be Happy:

Unsere Mitarbeiter sind freundlich, zuvorkommend und zaubern ein Lächeln auf die Gesichter der Gäste.

Unbequeme Betten und zu kleine Bäder – es sind die Zimmer, die den größten Frust bei Hotelbesuchern auslösen. Das ist das Ergebnis einer Studie von TrustYou, zu der mehr als eine Million Gästebewertungen im Internet ausgewertet wurden. Andere Kriterien kamen dabei erstaunlich gut weg.

Bei den von Gästen vorgenommenen Hotelbewertungen im Internet kommen die Zimmer am schlechtesten weg. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von TrustYou.com. Die Suchmaschine für Internetbewertungen wertete über eine halbe Million Gästemeinungen zu Hotels im Internet aus. Zimmer, Service, Lage und Verpflegung gehörten dabei zu den am meisten bewerteten Kategorien der privaten Hotelkritiker im Netz. Im Rahmen der Analyse, welche der meist genannten Kategorien am häufigsten positiv, negativ oder neutral bewertet wurden, stellte sich heraus, dass Hotelzimmer für den meisten Frust bei Hotelgästen sorgen. Das meiste Lob dagegen erntete der Service in Hotels, gefolgt von der guten Lage eines Hauses.

Fast 30 Prozent aller Internetbewertungen zu Hotelzimmern sind negativ – damit zählen Hotelzimmer zu den am meisten kritisierten Kategorien in Internetbewertungen. Häufig von Hotelgästen bemängelte Zimmerkriterien sind beispielsweise zu kleine Zimmer, winzige Bäder, unbequeme Betten, schlechte Aussicht und zu kleine oder fehlende Handtücher. Meckerfaktor Nummer zwei ist das Essen in Hotels: In 15 Prozent aller Gästebewertungen zum Thema Speisen wird über die Qualität geschimpft

Verschwindend gering ist dagegen die Unzufriedenheit in den Kategorien Service und Lage: Weniger als zehn Prozent der Besucher äußern sich in diesen Punkten negativ.

Die Untersuchung von TrustYou offenbart auch, dass Internetbewertungen über alle Kategorien hinweg größtenteils positiv sind. Mehr als 80 Prozent der abgegebenen Bewertungen auf Portalen wie HRS, Tripadvisor oder Holidaycheck sind positiv, nur 13 Prozent fallen negativ aus.

Täglich durchsucht TrustYou bis zu zehn Millionen Hotelbewertungen im Internet. Die spannendsten Resultate werden im News-Blog unter www.trustyou.com/news/blog veröffentlicht.

Quelle : welt.de vom 24.03.2010

VN:F [1.9.22_1171]
Abstimmung: 1.0/5 (1 Bewertung)
Hotelzimmer ernten im Internet am häufigsten Kritik, 1.0 out of 5 based on 1 rating

  • Christine G.

    Die die 5-B-Strategie vom Prizeotel, soso… Die solltet ihr vielleicht nochmal überprüfen, denn es heißt “Bed” und nicht “Bad” (jedenfalls wenn ihr vom Möbelstück sprecht).

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (1 Bewertung cast)
  • jaw

    Da ist uns tatsächlich leider ein kleiner Tippfehler unterlaufen, aber danke für den Hinweis, ist auch schon geändert :)

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 Bewertungen cast)