BEWERTUNG DER WOCHE

Ein kleiner Ausflug in die Statistik unserer HolidayCheck-Bewertungen – oder auch der „Schutz der Anonymität“ :)

prizeotel ist ja bekanntlich Träger des HolidayCheck SpecialAward 2010 und ebenfalls Platz 1 der Hotelbewertungen auf HolidayCheck in Bremen (Stand 01/10) .  Bewertungsdurchschnitt: 5,4 – Weiterempfehlungsrate 98%.

Es scheint doch, als würde es unseren Gästen ganz gut bei uns  gefallen. Oder doch nicht? Manchmal schleicht sich dann doch der ein oder andere schweißperlen-treibende und bauchschmerzen-bringende Kommentar ein:

Überschriften wie :

„Gute Lage, schlechtes Hotel“

„Mehr erhofft“

„auf den ersten Blick Wow, auf den zweiten Blick fehlte einiges“

zieren ab und an die HolidayCheck Bewertungen – unseren Mitarbeitern steht spätestens dann schon der Schweiß auf der Stirn, schließlich gibt’s bei uns ein Prämiensystem mit variablem Gehaltsanteil, was von den guten Bewertungen abhängig ist. Aber was ist da los? Was passiert da mysteriöses von Zeit zu Zeit, wenn wir wieder solch mittelmäßige Bewertungen zu Gesicht bekommen und bei uns alles auf Alarmstufe rot steht?

Wir sind dem einmal nachgegangen und haben die Fakten zusammengefasst:

Wir konnten im letzten Jahr bereits 261 Bewertungen über HolidayCheck.de sammeln, an dieser Stelle noch einmal ein riesiges Dankeschön an alle Gäste, die uns diese zum Teil wirklich ausführlichen und tollen Bewertungen hinterlassen haben.

Von den momentan 261 Bewertungen liegen 220 Bewertungen zwischen 5.0 und 6.0, wir finden das schon mal ganz gut! Das sind mal locker 84,29 %  gute-sehr gute Bewertungen für prizeotel.

Was ist nun aber mit diesen 41 übrigen Bewertungen? Die machen uns teilweise ganz schön zu schaffen. Denn von diesen 41 Bewertungen werden die meisten, (und das sind mal eben  82,93%) von anonymen, nicht registrierten Usern eingestellt. Tja, und hier haben wir ihn: Der Schutz der Anonymität lässt grüßen. Wir finden – das geht gar nicht – Feiglinge…Wir freuen uns über ernst gemeinte Kritik, Hinweise und Ideen, aber nicht über böswillige, anonyme, schlechte Bewertungen. Wenn jemand den Sinn dahinter versteht – gerne die Info an uns, wir würden das auch gern mal verstehen, haben nämlich gerade keinen blassen Schimmer. Und unsere Mitarbeiter noch weniger, denn schlechte nicht-überlegte Bewertungen sind für sie bares Geld. Und deshalb sagen wir: „Nein Danke“ zum Schutz durch die Anonymität, freuen uns auf ernst gemeinte Kritik und Bewertungen und hoffen, dass HolidayCheck das bald ändern wird.  (noch ein Wort zu HolidayCheck : sollten wir intern feststellen, dass ein Gast eine Bewertung abgegeben hat der gar nicht im Hause war, dann haben wir mit HolidayCheck einen Partner der wirklich serviceorientiert für die Hotels denkt.  Es wird der Kommentator angeschrieben und nach seinem Aufenthalt gefragt, wenn dieser nicht nachgewiesen werden kann, dann nimmt HolidayCheck die Bewertung vom Netz.  Für uns gilt das im Übrigen auch in die andere Richtung.  Kriegen wir mit, dass Mitarbeiter, deren Freunde/Verwandte oder Bekannte das Portal missbrauchen und uns vermeintlich was Gutes tun wollen, resultiert das in eine fristlose Kündigung.  prizeotel ist da für Transparenz und Fairness und nimmt die Bewertungsportale sehr ernst).

VN:F [1.9.22_1171]
Abstimmung: 3.5/5 (2 Bewertungen)
Ein kleiner Ausflug in die Statistik unserer HolidayCheck-Bewertungen - oder auch der „Schutz der Anonymität“ :), 3.5 out of 5 based on 2 ratings

  • http://www.holidaycheck.de Georg Ziegler

    Hallo liebes Prizotel Team,

    Eure Forderung nach 0-Anonymität kann ich ja bei Euch gut nachvollziehen. In Eurem Hotel wird die Kundenmeinung sehr geschätzt und trägt ja auch aktiv zum Erfolg Eures Hauses und der Mitarbeiter bei.

    Leider gibt es auch Hotels, bei denen die Meinungen der Gäste nicht zwingend begrüsst werden. Wie Ihr selbst beschreibt, sind negative Bewertungen eine recht unangenehme Sache. In manchen Hotels wird da schonmal ein Anwalt bemüht, um dort “reinigen” zu können.

    Dass die Bewertungen “anonym” sind, stimmt ja nur bedingt. Ohne gültige Kontaktdetails, wird bei HolidayCheck keine Bewertung veröffentlicht (Danke für das Lob an unser Beschwerdemanagement). Wir haben auch viele Nutzer, die regelmässig Bewertungen schreiben, ohne deshalb in unserer Reisecommunity registriert zu sein. Die Mitgliedschaft in der Community hat auch keinen Einfluss auf die Meinung des Bewerters.

    Man stelle sich mal vor, dass sämtliche Kontaktdetails öffentlich zugänglich wären (was ja Datenschutzrichtlinien sowieso verbieten): Konsequenz wäre für Hotels wie Euch, dass man den unzufriedenen Gast nochmal kontaktieren kann. Das wäre klasse.
    Leider würden andere Unternehmer dort vielleicht direkt Drohbriefe absetzen oder womöglich noch persönlich vorstellig werden… möchte man sowas?

    Absolute Transparenz, wie von Euch betont, ist bei vielen derzeit noch mit viel Angst und Vorsicht wahrgenommen. Aktuelle Diskussionen um gläserne Social-Media Profile und die Google-Daten-Krake zeigen ganz klar, dass diese neue Art von Informationsoffenheit noch nicht in der breiten Gesellschaft angekommen ist.
    Ich bin der Überzeugung, dass Portale weiterhin vertrauensvoll und diskret mit persönlichen Daten umgehen müssen. Inwiefern sich eine Gesellschaft gegenseitig öffnet, mögen wohl eher Trendforscher prophezeien.
    Aktuelle Datendiebstahl-Meldungen zeigen aber eindrucksvoll auf, dass der Umgang mit persönlichen Daten weiterhin ein sehr sensibles Thema bleibt, welches auch von den Datenhaltern mit entsprechender Sorgfalt und Umsicht behandelt werden muss.

    Viele Grüsse
    Georg Ziegler

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.2/5 (5 Bewertungen cast)
  • http://www.prizeotel.com nussbaum

    Hallo lieber Georg Ziegler !
    Vielen Dank für den wirklich ausführlichen Kommentar. Das mit der Anonymität stimmt ja auch, und so lange nicht jeder machen kann was er will und das Hotel die Möglichkeit hat, über das Portal, darauf zu reagieren, ist doch alles in Ordnung. Wie gesagt, es wäre schön, wenn der Service auf den anderen Portalen ähnlich wäre, wie der von HolidayCheck.
    Wir finden das Statement von Herrn Luthe, anlässlich einer Hoteliersveranstaltung in Münster, dazu sehr interessant. Zu finden hier (auf Sendung vom 26.01.10, Thema : Studiogast Markus Luthe gehen) :
    http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/rueckschau/lokalzeit_muensterland.xml
    Wir freuen uns auf den Austausch im März…viele Grüße aus Bremen, Ihr Team vom prizeotel

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.3/5 (3 Bewertungen cast)