prizeSTARS

Roney bei der Internorga

Hallo liebe Leser, da bin ich wieder. Leider ein wenig unregelmäßig, aber ich bemühe mich, jetzt konstanter zu sein. Es ist mal wieder einiges passiert und ich weiß nicht wo ich am besten ansetzen kann:

Beginnen wir doch mit den drei Wochen in der Berufsschule. Ich bin in eine neue Klasse gekommen, habe aber dieselben Lehrer, welches zu meinen Gunsten ist, denn so kann ich in dem hohen Niveau weiter arbeiten. Jedoch muss ich leider zugeben, dass mir die alte Klasse wesentlich mehr gefallen hat. Teilweise vermisse ich die Gespräche und die tollen Aktionen, die ich mit Sicherheit verpasst habe. Trotz allem habe ich schnell Anschluss in die neue Klasse gefunden und konnte mich integrieren.

Ansonsten ging die Schulzeit sehr schnell vorüber. Das einzige Erwähnenswerte ist, dass wir mit der Klasse in Hamburg waren und die Internorga besucht haben. Für mich war es das erste Mal bei einer Gastronomiemesse und ich muss ehrlich zugeben, dass das Zeitalter der verpackten Gerichte begonnen hat. Ich konnte so gut wie alles tiefgekühlt erwerben. Eis, übliche andere Gerichte und sogar, ganz neu: Döner tiefgefroren. Ich hab mich vielleicht gewundert. Wir leben halt in der Generation der Schnelllebigkeit und des faulen Menschen.

Anschließend war ich wieder im Betrieb und ich hatte es vermisst. Mehr denn je. Da ich immer noch am Front Office bin, kann ich euch nichts Weltbewegendes erzählen außer, dass ich einchecke und auschecke. Dennoch macht mir der Beruf immer mehr Spaß und ich bereue nicht eine Sekunde, dass ich mich zum Hotelfachmann ausbilden lasse.

So meine Freunde. Das war´s für heute und hoffe es gibt in den kommenden Wochen interessante Story, die ich euch erzählen kann. Bis die Tage.

VN:F [1.9.22_1171]
Abstimmung: 5.0/5 (1 Bewertung)
Roney bei der Internorga, 5.0 out of 5 based on 1 rating