prizeSTARS

Eine Woche durchgerockt

Roney hat gerockt. Eine ganze Woche lang und das auch noch alleine! Spätdienst – eigenverantwortlich? Kein Problem für den jungen Azubi! Da dreht er erst richtig auf!

Guten Tag meine lieben Leser!

Ich hoffe, ihr hattet ein frohes Weihnachtsfest! :wink: Es ist nun ein paar Wochen her, dass mir die Weisheitszähne gezogen wurden und ich muss euch sagen, mir geht’s wieder prima. Aber ich merke immer noch die „Nebenwirkungen“ – ich habe einfach Appetit auf alles! Unglaublich.

Eine Woche alleine Spätdienst
Nach dieser dramatischen Zeit ging es für mich hoch hinaus: Ich hatte die Ehre und die Chance mich im Spätdienst zu beweisen. Eine gaaaaaaanze Woche im Spätdienst und das im ersten Lehrjahr! Ich bin die ganze Zeit nicht pünktlich rausgekommen … :razz: … aber ich muss gestehen, dass es mir eigentlich gar nichts ausmacht, da ich ja gerne im Betrieb (ist ja auch meine Freundin) arbeite. Hihi, naja, so habe ich halt die erste Woche alleine bis 23 Uhr durchgerockt. Am Ende musste ich auch alles vernünftig hinterlassen. Fehlte Bargeld oder es stimmte etwas nicht mit den Abrechnungen, musste ich so lange den Fehler suchen, bis ich ihn gefunden hatte. Diese Situation kam allerdings nur einmal auf! Zum Glück!

Einmal runterkommen, bitte!
Wir hatten echt viele Gäste, wovon ein paar ein Konzert besucht haben. Die kamen dann nach der Show wieder ins Hotel und wollten erst einmal ein wenig runterkommen. Dafür haben die sich etwas Nettes an der Bar bestellt – der Grund, warum ich mal nicht pünktlich rausgekommen bin. Aber macht ja nichts. :wink: Hat Spaß gemacht!

Ich hoffe mal, ihr wurdet alle reichlich beschenkt und hattet frohe Festtage. Ich für meinen Teil kann mich diesbezüglich nicht beklagen. :cool:

So denn! Auf ein erfolgreiches Jahr 2011!
Eurer Roney

VN:F [1.9.22_1171]
Abstimmung: 5.0/5 (1 Bewertung)
Eine Woche durchgerockt, 5.0 out of 5 based on 1 rating