prizeSTARS

Denise testet die Osterwiese – eine Auszubildende im Adrenalinrausch

Länger konnte ich wirklich nicht mehr warten! Seit vergangenen Freitag tobt auf der Bürgerweide gegenüber von prizeotel Bremen-City die Osterwiese - und weil ich im vergangenen Jahr ja schon die Wilde Maus XXL, den Transformer und die Konga auf dem Bremer Freimarkt getestet habe, wollte ich es mir nun auch nicht nehmen lassen, auf der Osterwiese die Karussells auf Herz, Nieren und Magen zu testen.

Schließlich bin ich ein kleiner Adrenalinjunkie – aber das wisst ihr vielleicht ja schon? Für meinen ganz persönlichen Test hab ich mir die meiner Meinung nach beiden wildesten Fahrgeschäfte auf dem Rummel ausgesucht: den Klassiker “Commander” (den ich vorher noch nie gefahren bin) und den “Flash”. Und das Beste: Ihr könnt bei meiner Fahrt dieses Mal quasi mit dabei sein, denn ich habe mir eine Kamera an den Körper geschnallt und wirklich tolle Aufnahmen mitgebracht, ganz fantastische “On-Ride”-Videos sind das geworden. Wie ihr auf den nun folgenden Fotos sehen und auf den Videos auch hören könnt, hab ich wirklich Spaß gehabt, meine Mittagspause so zu verbringen. Seid ihr auch schon mit den Karussells gefahren? Wie ist euer Urteil?

Flash
Der Flash ist nichts für Anfänger und schwache Gemüter, hier gibt es einen wirklich extremen Adrenalinkick. Für mich eines der Highlights auf der diesjährigen Osterwiese (neben dem Eis wie Sahne, direkt daneben)! Kosten für eine Fahrt: Nur 4€ !

Commander
Der Commander sieht auf den ersten Blick wirklich nur halb so schlimm aus, doch wenn man erst einmal drin sitzt, wird man doch ganz schön durchgeschaukelt und weiß nicht mehr wo oben und unten ist. Ganz ehrlich: Nichts für den schwachen Magen, aber er hat einen hohen Spaßfaktor und für 3€ wirklich preiswert.

VN:F [1.9.22_1171]
Abstimmung: 5.0/5 (3 Bewertungen)
Denise testet die Osterwiese - eine Auszubildende im Adrenalinrausch, 5.0 out of 5 based on 3 ratings