prizeSTARS

Bloggen will gelernt sein!

Wir bei prizeotel nutzen, wie ihr bestimmt gemerkt habt, unheimlich gerne das Internet, um uns bekannter zu machen und um über Neuigkeiten zu berichten. Gerade in unserem Azubi-Tagebuch geht es vor allem darum, den Gästen und sonstigen prizeotel-Fans Einblicke in unser Hotelleben zu vermitteln. Und wie man so schön weiß: Übung macht den Meister! Also trafen sich die Azubis zusammen mit Sergio Tavares und Frau Hönig am 30. September, um wieder mal ein bisschen was zum Thema Blogschreiben zu lernen. Diesmal von Wolfgang Loock, unserem Blog-Experten.

Zuerst zeigte uns Wolle eine Präsentation zu diesem Thema. Dabei kam schon so einiges Interessantes zusammen. Viele nennen ja zum Beispiel ihren Blogbeitrag einfach nur „Blog“, was aber wiederum nur ein Name für das komplette Ganze ist. Außerdem ist ein sehr wichtiger Punkt für einen professionellen Blogbeitrag das Thema Grammatik und Rechtschreibung. Hierfür haben wir zum Ende der Schulung sogar noch jeder ein Buch geschenkt bekommen, wo man bei Unsicherheit nachschauen kann:

Doch um seine Grammatik- und Rechtschreibkenntnisse immer wieder aufzufrischen hilft am besten unsere Weisheit des Tages: Wer schreiben will, muss lesen!

Anschließend haben wir natürlich noch häufige Fehler besprochen, wie zum Beispiel die Verwechslungen „das/dass“ und „seit/seid“. Danach hieß es für uns: Ran an die Texte! Jeder hat für die Schulung einen Blogbeitrag geschrieben, damit wir diesen gemeinsam durchgehen können. Das war natürlich auch anstrengend, aber wir hatten trotzdem eine Menge Spaß beim Lesen. Mein Lieblingsbeispiel hierfür ist Benet. Weil: Benet ist einfach Benet, egal ob sie vor einem steht oder einen Blogbeitrag verfasst. Ihre Sätze waren (wie so oft im wahren Leben) mehrere Zeilen lang. Ohne Punkt und Komma. Dabei kreierte sie zusätzlich noch neue Wörter, wie zum Beispiel „schließendlich“.


Doch letztendlich (ja Benet, so könnte man das zum Beispiel schreiben) haben wir alle Texte zusammen überarbeitet und dabei eine ganze Menge gelernt. Ich will nicht lügen: Wir waren alle ziemlich geschafft von dieser Schulung! Aber ich denke, das war es wert! Ich möchte mich hiermit nochmal im Namen der Azubis bei Wolle für diese tolle Schulung bedanken. Ich hoffe mal, du hast jetzt ein bisschen weniger Arbeit beim Korrigieren unserer Blogbeiträge und unsere Gäste sollten hoffentlich sehr bald das Ergebnis und unseren Fortschritt in Richtung professionelles Bloggen hier miterleben können!

(Anmerkung von Wolle: Sehr schöner Text, liebe Nadine! Weiter so!)
VN:F [1.9.22_1171]
Abstimmung: 5.0/5 (2 Bewertungen)
Bloggen will gelernt sein!, 5.0 out of 5 based on 2 ratings