prizeSTARS

Benets Rückblick auf 2012

Kaum zu fassen, doch es ist wieder so weit: Das Jahr 2012 ist rum! Ich trete dieses Jahr mit gemischten Gefühlen an den Jahreswechsel, denn ehrlich gesagt verlief dieses Jahr für meinen Geschmack viel zu schnell. Geht euch das manchmal auch so, das man sich plötzlich umsieht und feststellen muss, wie viel Zeit bereits vergangen ist? Also wenn ja, dann seid ihr auch solche Kandidaten wie ich!

Das vergangene Silvester habe ich noch ziemlich genau vor Augen, darum kann ich kaum glauben, dass es schon wieder so weit ist. Vermutlich sind auch die eher frühlingshaft-milden Temperaturen ein Grund dafür, denn mich verwirrt dieses Wetter ein wenig. Mal ehrlich, man weiß doch kaum noch, in welcher Jahreszeit man ist, wie soll man da auch noch ein Zeitgefühl behalten?! Nun habe ich mir jedoch etwas überlegt. Das Jahr ist rum und daran ist nichts zu ändern. Also machen wir nun das Beste draus und stellen mal die Tops uns Flops des Jahres zusammen:

Zu Beginn dieses Jahres mussten wir uns für eine Weile von meinem Teamkollegen Johannes Bertuleit verabschieden, da er ein Teil seiner Ausbildung an der Universität in Süddeutschland machte. Kurz darauf bekamen wir allerdings Zuwachs. Meine charmante und immer gut gelaunte Teamkollegin Denise Poeck, die ihr sicher alle schon kennt. Erstaunlich, wie gut sie sich bei uns eingelebt hat. Ein Tag ohne sie ist inzwischen unvorstellbar geworden, und das obwohl sie noch nicht ganz ein Jahr bei uns ist.

Unersetzlich sind für mich in diesem Jahr auch meine anderen Azubikollegen Roney und Steffi geworden, mit denen ich die ersten sonnigen Tage des Jahres viel im Bürgerpark oder beim Kaffee trinken verbracht hab. Ach ja, das Cocktail schlürfen, feiern und tanzen gehen kam auch nicht zu kurz…

Nicht zu vergessen ist, Team prizeotel bekam dieses Jahr noch mal ganz frischen Zuwachs! Rebecca ist unser jüngstes Teammitglied, quasi unser Azubi-Küken! Allerdings darf man ihre Leistung nicht unterschätzen. Da unsere junge Kollegin noch nicht volljährig und somit nur begrenzt am Front Office einsetzbar war, hatten wir beschlossen, dass sie erst ins Housekeeping geht. Tja, nun ist das Küken seit wenigen Wochen volljährig und das bedeutet, auch sie wird zu Beginn des Jahres am Front Office eingearbeitet.

So viel dieses Mal von mir, ich muss nun los und ein par Feuerwerksraketen kaufen, denn ist ja Silvester! In diesem Sinne, allen ein guten Rutsch und spannendes neues Jahr!
Eure Benet

VN:F [1.9.22_1171]
Abstimmung: 5.0/5 (1 Bewertung)
Benets Rückblick auf 2012, 5.0 out of 5 based on 1 rating