AROUND ME

Posaunen und Revolverhelden

Neben dem wirklich sehenswerten Weihnachtsmarkt in der Bremer Innenstadt und dem dazugehörigen Schlachtezauber an der Weser sind in dieser Woche in Bremen zwei Konzerte im Programm, die auf jeden Fall einen Städtetrip nach Bremen rechtfertigen. Beide Konzerte finden zufälligerweise “Modernes” statt, ein ehemaliges Kino auf der “anderen Weserseite” in der Bremer Neustadt.

Am Dienstag Abend wird dort Tromben Shorty auftreten, der von den Kritikern in den Vereinigten Staaten schlicht und einfach “Prince of Jazz” genannt wird. So bekannte Musiker wie Lenny Kravitz oder Bono & The Edge von U2 sind die größten Fans des Mannes, der seit dem er vier Jahre alt ist, alle Menschen mit seiner Posaune fasziniert. Seine Musik nennt er Supafunkrock, gemeinsam mit der Orleans Avenue wird er mit Sicherheit auch die Besucher in Bremen mitreißen. Bono und The Edge jedenfalls tanzten bei einem seiner Konzerte mit einer Horde Mädchen über die Tische, so sagt man.
(Trombone Shorty & Orleans Avenue / 29.11., 20 Uhr / Modernes)

Nach dem Posaunenheld steht am Sonntag dann ein Revolverheld auf der Bühne. Der Sänger der gleichnamigen deutschen Pop/Rock-Gruppe Johannes Strate ist auf Tour, um sein Solo-Album vorzustellen. “Die Zeichen stehen auf Sturm” heißt sein alleiniges Werk, der Zwischenstopp in Bremen ist für den Lokalmatadoren (Johannes Strate wurde in Worpswede bei Bremen geboren) mit Sicherheit etwas ganz besonderes.
(Johannes Strate – Die Zeichen stehen auf Sturm / 4.12., 20 Uhr / Modernes)

VN:F [1.9.22_1171]
Abstimmung: 0.0/5 (0 Bewertungen)