AROUND ME

Konzerte und ein Heimspiel

Wer in dieser Woche in Bremen mit vielen anderen Menschen in einem Raum oder einem Stadion stehen/sitzen und dabei wahlweise gute Livemusik oder guten Sport bestaunen möchte, der sollte jetzt gut aufpassen: Hier sind die Wochentipps vom prizeotel Bremen-City:

Zwei Jahre hat er sich eine Auszeit genommen, im Mai vergangenen Jahres meldete sich der Mannheimer mit seinem mittlerweile siebten Album zurück. “Der letzte deiner Art” von Laith Al-Deen ist gefühlvoll, soulig, mitunter rockig und schnell – eben die vertraute und altbewährte Mischung des ehemaligen Backgroundsängers. Mehrere Wochen stand das Album dann auch zurecht in den Top Ten-Regalen der Charts. Bei der dazugehörigen Tour macht Laith Al-Deen nun auch in Bremen halt.
(Laith Al Deen / 27.01. / 20 Uhr / Pier 2)

37 Spiele, 18 Siege, 16 Unentschieden, nur drei Niederlagen. Die Heimbilanz des SV Werder Bremen gegen die Werkself auf Leverkusen liest sich jetzt erstmal nicht ganz so schlecht. In den vergangenen beiden Jahren gab es im Weserstadion jeweils ein 2:2-Remis. Bei den Verletzungssorgen, die die Grün-Weissen Profikicker derzeit haben, ist der Werder-Fan aber vielleicht auch wieder mit einer Punkteteilung einverstanden? Auf diesem Wege wünscht das prizeotel-Team Sebastian Prödl eine gute Besserung nach seinem Oberkiefer-, Nasenbein- und Jochbeinbruch und hofft insgeheim doch auf einen klaren Sieg gegen Bayer Leverkusen.
(Werder – Bayer 04 / 28.01. / 15.30 Uhr / Weserstadion)

Nach dem Schlagerspiel zum Schlagergott! Dieter Thomas Kuhn und seine Band versprühen am Abend gute Laune. “Über den Wolken”, “Sag mir Quando” und “Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben” sind Songs, die auch durch seine Coverversionen wieder aktuell und populär geworden sind. Wobei die Frage erlaubt sein darf: War Schlagermusik jemals wirklich “out”?
(Dieter Thomas Kuhn / 28.01. / 20 Uhr / Pier 2)

VN:F [1.9.22_1171]
Abstimmung: 0.0/5 (0 Bewertungen)

  • http://www.facebook.com/profile.php?id=100003405555531 Sevda

    einzigen Probleme gab es, als entgegen der Zusage der Polizei bei der Vorbesprechung zum Baumbl sefnett (Video liegt vor), die ersten Beamten der angeblich 250 eingesetzen Beamten erst am sp ten Nachmittag zur Verf gung standen, da offenbar in der Einsatzleitung gepennt wurde! Die Schuld hierf r trifft nat rlich nicht den einzelnen (pr senten) Beamten, sondern wie schon xmal gesagt die Einsatzleitung oder die politsch Verantwortlichen! Wenn Ihr denn wirklich alle beteiligt gewesen seid dann kennt Ihr auch die RICHTIGEN Zahlen der Beamten und AB WANN welche Kr fte eingesetzt, bzw. wieder abgezogen wurden verkauft uns bitte nicht f r dumm, denn wir sind wirklich auf EURER Seite und haben auch keine Probleme damit, einem politisch Verantwortlichen bei der Polizei ans Bein zu pissen!Gru , Richard

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 Bewertungen cast)